Literatur-Tipps

Neben den üblichen Reiseführern und Karten, die jeder Wanderreisende dabei haben sollte, finden Sie hier zwei Bücher, die ein wenig Abwechslung in Ihre Reiselektüren bringen.

Das Buch „Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst“ von Cheryl Strayed ist ein Buch, welches auf eine mitreißende Art geschrieben ist. Eine Wanderung auf einem Teil des Pacific Crest Trails mit vielen Emotionalen Highlights und Rückblenden, lassen den Leser in eine Gefühlswelt eintauchen, welche sich zuerst noch mit alltäglichen Problemen beschäftigt. Je weiter die Reise geht, desto mehr analysiert die Hauptperson und Autorin ihr eigenes Leben und beginnt ihre Schlüsse zu ziehen. Der Leser wird mitgenommen auf eine Verwandlung von Drogenkonsumentin zu einer Frau, die außergewöhnliches leistet. Ein biografisches Werk, das so gut ist, dass es mit Reese Witherspoon in der Hauptrolle verfilmt wurde und in Deutschland wochenlang auf Platz 1 der Bestseller-Liste stand.

Laufen. Essen. Schlafen.: Eine Frau, drei Trails und 12700 Kilometer Wildnis“; ein Buch, dessen Geschichte sich ebenfalls auf dem Pacific Crest Trail von Mexico nach Kanada abspielt. Christine Thürmer, eigentlich unsportlich und ohne Erfahrung im Wandern, entscheidet sich nach ihrer Kündigung eine Auszeit zu nehmen. Am Ziel angekommen, läuft sie weiter. 2007 den Continental Divide Trail und 2008 den Appalachian Trail. Die Geschäftsfrau wird wird zur Langstreckenwanderin und findet auf dem Weg zu sich selbst. Ein Erlebnis mit landschaftlichen Eindrücken, welches einschneidend ist und beschreibt, wie es allein als Frau unterwegs ist.

Wanderreisen
MadeiraMallorca
ZypernCornwall
BreslauWildnis Deutschland
Wandern über den Jahreswechsel – Silvesterreisen